Trans Vorarlberg Triathlon

Lange lange ist es her, aber endlich kann ich wieder Wettkämpfe bestreiten. Juhu 😉
Um die vielen alternativen Trainingsstunden in ein zählbares Ergebnis umzuwandeln habe ich einen Triathlon bestritten. Währenddessen habe ich mich gefragt: „Warum man so eine sch**** überhaupt macht.“ Aber hinterher ist es ein geniales Gefühl.

1,2km Schwimmen im Bodensee, dann auf das Rad und ab nach Lech. D.h. 93 Kilometer durch den Bregenzerwald über den 1675 m hohen Hochtannbergpass. Insgesamt sind 2000 Höhenmeter abzustrampeln und der progressive Steigungsverlauf fordert einiges ab.

Das Höhenprofil der Radstrecke

Das Höhenprofil der Radstrecke

Da die Höhenmeter bis dahin extrem „gering“ 😀 sind, geht es beim Laufen über 12km konstant hoch und runter. Über Trails, durch die Innenstadt vorbei am Schwimmbad in das man bei 30 °C am liebsten reinspringen möchte. Zwar reichte es in meiner Paradedisziplin nicht ganz zur Tagesbestzeit aber immerhin konnte ich noch ein paar Plätze gut machen. Platz 15 mit 4:28:50 h war mein Endergebnis, die genauen Zeiten sowie die Siegerzeit könnt ihr euch in den beigefügten Bildern anschauen.